Tausend und eine Nacht ... Krummsäbel... Magie... ein Eisenzentrum in Damaskus, von dem auch der Name stammt. Die Entstehung dieses Verbundstahls ist ungewiss, wahrscheinlich entstand die Technik in der Eisenzeit, parallel in Japan, Indien, Persien, dem vorderen Orient und Franken.
Durch das schichtweise verschweißen von Eisen und Stahl entstehen die Muster oder auch
„eine lachende Wasserkunst“.


Das aus der Kombination von zwei Materialien ein neuer Stoff entsteht, lässt Begeisterung entstehen, die dann auch noch eine Verbindung mit dem Träger eingeht.
Durch das Kennenlernen des Materials bei der Herstellung, entsteht das Begreifen des
Werkstoffes der das Ausgangsmaterial bleibt.
Ein einfaches Schmuckdenken, das die Schönheit der Dinge zeigt, ohne der Perfektion
verpflichtet zu sein, heißt ab wann erlebt man etwas als rund.