Die Quellen, aus denen meine Ideen stammen, sind einerseits die Begeisterung für Materialien und deren Verhaltensweisen und anderseits die Suche nach neuen Lösungen. Während der spielerischen Auseinandersetzung mit dem Material wird immer wieder Neues und Überraschendes entdeckt, wodurch Ausgangspunkte entstehen, deren Essenz ich zu entlocken versuche. Es folgt die Minimalisierung auf das Wesentliche.